Long Bob Frisuren – Teil 20: Geflochten mal anders

Geflochten mal anders ÜbersichtEs ist soweit: Heute seht ihr die vorerst letzte Long Bob Frisur. Das Special ist vorbei. Nächste Woche gibt es nochmal ein paar lustige Making Of-Bilder und ein Fazit, doch an Frisuren war es das erst einmal. Für heute habe ich mir jedoch eine besonders hübsche Flechttechnik aufgehoben, die viel komplizierter aussieht, als sie tatsächlich ist. Ich habe sie auf dem wunderbaren You-Tube-Channel alive4fashion gefunden (ihr kennt sie vielleicht noch aus diesem Beitrag).

Schwierigkeitsgrad: machbar

Zeitaufwand: 10 Minuten

Utensilien: Haarklemmen, Haarspray

Anleitung für “Geflochten mal anders”

Als Ausgangsfrisur habe ich die Locken von gestern genommen, man kann diese Flechtvariante aber natürlich auch mit glattem Haar machen.

Man zieht einen Scheitel und nimmt sich eine etwa 5 cm breite und 2 cm dicke Strähne direkt am Scheitel. Wie beim geflochtenen Zopf teilt man diese in 3 Strähnen ein, dabei machen wir jedoch eine dicker als die anderen beiden. Nun flechten wir ganz normal bis runter. Wir machen dann Schluss, wenn wir so ziemlich am Ende der Haare sind und die dicke Strähne auf der einen und die beiden dünnen auf der anderen Seite sind beim Flechten. Nun legen wir Zeigefinger und Daumen auf die beiden dünnen Strähnen und schieben diese hoch – die dicke Strähne bleibt mittig.

Wenn wir wollen, wiederholen wir das Prozedere nochmal mit der dicken Strähne. Zum Schluss stecken wir den geflochtenen Zopf mit einer Haarklemme seitlich fest und lassen Haare darüber fallen. Auf der anderen Seite des Scheitels wiederholen wir es. Fertig. Geflochten mal anders

1 Kommentar auf Long Bob Frisuren – Teil 20: Geflochten mal anders

  1. Emma
    13. April 2013 at 20:41 (2 Jahre ago)

    Ich find deine Reihe total toll! Ich habe zwar keinen Long Bob aber für die, die einen haben ist deine Reihe bestimmt hilfreich :)

    Antworten

Ich freue mich über deinen Kommentar!