Kryptowährungsalternativen zu Bitcoin

Bitcoin ist die erste Kryptowährung, die 2009 eingeführt wurde. Im Laufe der Jahre ist es als digitale Währung populär geworden und seine Akzeptanz nimmt exponentiell zu. Die Popularität von Bitcoin hat zur Schaffung anderer Kryptowährungen geführt, von denen einige im Folgenden besprochen werden:

Litecoin

Litecoin wurde 2011 eingeführt und ist eine Peer-to-Peer-Kryptowährung, die Bitcoin ähnelt. Es wurde von Charlie Lee geschaffen und kann mit verbrauchergerechter Ausrüstung erfolgreich abgebaut werden. Litecoin ist eine der besten Kryptowährungen nach Marktkapitalisierung und kann wie Bitcoin zum Bezahlen von Waren und Dienstleistungen verwendet werden.

Äther

Ethereum wurde 2015 von Vitalik Buterin veröffentlicht und läuft auf einer Open-Source-Plattform, die es Entwicklern ermöglicht, dezentrale Anwendungen zu erstellen.

Was sind Altcoins?

Altcoins oder alternative Coins sind Kryptowährungen, die nicht Bitcoin sind. Sie können sie sich als „Bitcoin-Alternativen“ oder „Bitcoin-Kopien“ vorstellen, da sie viele Ähnlichkeiten mit Bitcoin aufweisen. Es gibt heute eine Vielzahl von Altcoins auf dem Markt, von denen jede ihre eigenen einzigartigen Eigenschaften und Zwecke hat. Sie können sie sich als eine Erweiterung von Bitcoin vorstellen – eine, die sich etwas von Bitcoin unterscheidet, aber immer noch die Blockchain-Technologie verwendet.
Wie fange ich an, mit Altcoins zu handeln?

Der erste Schritt ist die Auswahl einer Kryptowährungs-Handelsplattform.
Es gibt viele Plattformen, die für den Handel mit Altcoins verwendet werden können, und alle haben unterschiedliche Funktionen.
Einige der beliebtesten sind Coinbase, Gemini, Bittrex, GDAX, Kraken und Poloniex.
Es ist wichtig, einige Recherchen auf diesen Plattformen durchzuführen, bevor Sie sich für eine entscheiden, da sie nicht gleich geschaffen sind.
Wenn Sie beispielsweise mehr Anonymität wünschen, sollten Sie eine Plattform wie Kraken oder GDAX verwenden, die nicht das gleiche Maß an Verifizierung erfordern wie andere Plattformen wie Gemini oder Bittrex.

Top 7 Kryptowährungen, die Sie auf Coinbase handeln können

Kryptowährungen gibt es schon seit einigen Jahren und Coinbase ist eine der beliebtesten Plattformen, um sie zu handeln. Alle Transaktionen können über die White Label Zahlungsabwicklung abgeschlossen werden.

Coinbase ist eine Online-Plattform, die es Ihnen ermöglicht, Kryptowährungen wie Bitcoin, Ethereum und Litecoin zu kaufen, zu verkaufen und zu handeln. Es bietet auch eine mobile App für iOS- und Android-Geräte.

Unten sind die Top 7 Kryptowährungen, die Sie auf Coinbase handeln können:
1. Bitcoin (BTC)
2. Ethereum (ETH)
3. Litecoins (LTC)
4. Bitcoin-Bargeld (BCH)
5. Ethereum Classic (ETC)
6. Protokolltoken 0x (ZRX)
7. Grundlegendes Aufmerksamkeitstoken (BAT)

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen